Herzlich willkommen im Pressebereich von Seedmatch

Was ist Seedmatch?

Seedmatch, gegründet 2011 in Dresden, ist die erste Plattform für Unternehmens-Crowdinvesting in Deutschland. Bereits ab 250 Euro können private und institutionelle Investoren digital und gebührenfrei in innovative Unternehmen investieren und von ihrem wirtschaftlichen Erfolg profitieren. Dabei erzielen sie eine Rendite von durchschnittlich 16 % p. a. – wissenschaftlich belegt. In 140 Finanzierungsrunden haben die rund 70.000 Seedmatch-Nutzer bereits über 54,5 Millionen Euro Wachstumskapital zur Verfügung gestellt, etwa für bekannte Unternehmen wie Veganz, erdbär, LeaseRad oder Volocopter.

Aktuelle Pressemitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen von Seedmatch sowie den über uns finanzierten Unternehmen.

FAQ für Journalisten

Der Name Seedmatch basiert auf den englischen Verben „to seed“ (dt. säen) und „to match“ (dt. zusammenführen). Die Plattform verbindet Unternehmen und Investoren, mithilfe deren „ausgesäten“ Kapitals die Firmen weiter wachsen sollen.

Manchmal wird es als Crowdinvesting, manchmal als equity-based Crowdfunding bezeichnet – doch das Prinzip ist immer gleich: Viele Menschen investieren gemeinsam in ein Unternehmen, ein Projekt oder eine Immobilie und profitieren vom wirtschaftlichen Erfolg. Damit ist Crowdinvesting eine Unterform des Crowdfundings, die dadurch gekennzeichnet ist, dass die Unterstützer eine Rendite erwirtschaften möchten. Weitere Unterformen sind donation-based, reward-based und lending-based Crowdfunding.

In erster Linie können Unternehmen dank Crowdinvesting ihren Kapitalbedarf decken. Dabei beteiligen sie die Investoren am wirtschaftlichen Erfolg, ohne dass das Unternehmen Stimmrechte abgeben muss.
Abgesehen vom Kapital, profitieren Unternehmen zudem von der Reichweite ihrer Crowdinvesting-Kampagne und können dadurch ihre Bekanntheit steigern. Außerdem ist die Crowd ein wertvoller Multiplikator, da die Investoren das Unternehmen auf seinem Weg begleiten und es mit Feedback und Kontakten unterstützen sowie aktiv weiterempfehlen.

Mit einem Crowdinvestment über Seedmatch können Anleger selbstbestimmt, komfortabel und gebührenfrei online in Unternehmen investieren und spannende Geschäftsmodelle fördern. Dabei können private Investoren und juristischen Personen bereits ab 250 Euro in einem vom Gesetzgeber regulierten Umfeld investieren und von starken Renditepotenzialen profitieren.

Die Rendite beim Unternehmens-Crowdinvesting über Seedmatch beträgt durchschnittlich 16 % p. a. Dies hat Seedmatch im Rahmen einer 2020 bereits zum zweiten Mal durchgeführten wissenschaftlichen Untersuchung ermittelt, die auf einer von der Universität Oldenburg entwickelten Methodik basiert. Dieses Renditepotenzial erreichen Investoren durch eine breite Streuung ihres Kapitals über möglichst viele Fundings hinweg. Ausfälle durch Insolvenzen, Liquidationen etc. wurden in die Berechnungen mit einer Negativrendite eingepreist.

Link zum Fundingindex: Fundingindex.pdf

Die Unternehmen bei Seedmatch befinden sich häufig in einer recht frühen Phase ihrer Unternehmensentwicklung. Es besteht daher ein erhöhtes Risiko, dass ein Unternehmen scheitert, und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist nicht auszuschließen. Aus diesem Grund sollten Investoren nur Gelder investieren, deren Verlust sie sich leisten können. Um das Risiko zu streuen, empfehlen wir, sich ein individuelles Portfolio zusammenzustellen, indem kleinere Summen auf mehrere Unternehmen verschiedener Branchen verteilt werden.Aufgrund des strengen Auswahlprozesses bei Seedmatch liegt die Ausfallquote in den auf die Finanzierung folgenden fünf Jahren bei unter 20 Prozent. Durchschnittlich scheitern in Deutschland hingegen mehr als 30 % aller Startups innerhalb von drei Jahren nach ihrer Gründung (Quelle: www.bundesfinanzministerium.de).

Seedmatch bietet drei Finanzierungsmöglichkeiten für die Anforderungen unterschiedlicher Unternehmensphasen: Seed Investments, Venture Debts und Crowdbonds. Bei Seed Investments für Startups mit Potenzial für eine dynamische Unternehmensentwicklung und Venture Debts für am Markt etablierte Wachstumsunternehmen handelt es sich um Finanzierungen in Form partiarischer Nachrangdarlehen. Crowdbonds für reifere Unternehmen mit hohem Kapitalbedarf sind Wertpapiere.

Bei Seedmatch bewerben sich zwischen 1.000 und 2.000 Unternehmen pro Jahr. Von allen Bewerbungen schafft es ca. 1 % der Unternehmen durch den mehrstufigen Auswahlprozess und bekommt die Möglichkeit, ein Funding bei Seedmatch zu starten.

Seedmatch finanziert Unternehmen aller Branchen sowohl mit Fokus auf B2C- als auch B2B-Zielgruppen. Wichtige Kriterien sind, dass das Geschäftsmodell skalierbar und wirtschaftlich nachhaltig ist, dass das Unternehmen bereit zu einer aktiven und transparenten Kommunikation mit der Crowd ist sowie dass es aktuell einen Kapitalbedarf von mindestens 300.000 Euro hat.

Zu den bekannten Unternehmen, die sich bereits über Seedmatch finanziert haben, gehören z. B. Veganz, erdbär, LeaseRad oder Volocopter. Eine der größten Finanzierungsrunden auf Seedmatch war das Funding des Vollsortimenters für vegane Lebensmittel Veganz, über das im Herbst 2019 zwei Millionen Euro eingesammelt wurden. Die schnellste Finanzierungsrunde legte Ninox im Sommer 2018 hin. Der Entwickler einer Software, mit der Nutzer ohne Programmierkenntnisse individuelle Geschäftsanwendungen erstellen können, erreichte innerhalb von nur 23 Stunden sein Fundingziel von 500.000 Euro.

Hier (www.seedmatch.de/casestudy-uebersicht) finden Sie ausführliche Casestudies zu erfolgreichen Seedmatch-Fundings.

Das Fundingziel ist die Summe, die das Unternehmen idealerweise mit seinem Funding erreichen möchte. Gelingt dies dem Unternehmen nicht, gilt das Funding dennoch als erfolgreich finanziert, solange es oberhalb der Fundingschwelle bleibt. Gelingt es dem Unternehmen nicht, die Fundingschwelle zu erreichen, erhalten alle bis zu diesem Zeitpunkt beteiligten Investoren automatisch ihr Kapital zurück und weder das Unternehmen noch Seedmatch bekommen Geld.

Bei erfolgreichem Abschluss der Crowdinvesting-Kampagne – und nur dann – bekommt Seedmatch ein Honorar in Höhe von 5-10 % der gefundeten Summe.

Die OneCrowd-Gruppe ist das Unternehmen hinter den Plattformen Seedmatch für Unternehmens-Crowdinvesting, Econeers für Crowdinvesting in nachhaltige Projekte und Mezzany für Immobilien-Crowdinvesting. Zur OneCrowd-Gruppe gehören die beiden Gesellschaften OneCrowd Loans GmbH, die Vermögensanlagen vermittelt, sowie OneCrowd Securities GmbH zur Vermittlung von Wertpapier-Investments.

Die Geschäftsführer der OneCrowd-Gruppe sind Johannes Ranscht und Stefan Flinspach. Johannes Ranscht verantwortete seit 2014 als Dealflow Manager Vertrieb und Akquise bei Seedmatch. Seit August 2017 ist er als Geschäftsführer der OneCrowd-Gruppe tätig und leitet das operative Geschäft. Zudem bringt Johannes Ranscht Erfahrungen, die er als Gründer eines Startups gesammelt hat, mit in die Unternehmen ein. Stefan Flinspach ist seit Februar 2017 Geschäftsführer der One-Crowd-Gruppe und vor allem für die strategische Ausrichtung der Unternehmensgruppe verantwortlich. Als erfahrener Manager sowie langjähriger Berater im Bereich der Strategieentwicklung und des Change Managements verfügt er über wichtiges Know-how für die Weiterentwicklung unseres Unternehmens.

Die OneCrowd-Gruppe beschäftigt rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Plattformen Seedmatch, Econeers und Mezzany. Sie sind aufgeteilt auf die Bereiche Geschäftsführung, Dealflow, Projektmanagement, Corporate Communications, Marketing sowie HR und Buchhaltung.